+49 (0)30 40301020 info@socius.de
ende

SOCIUS.Blog

+++ Wie katalysieren und begleiten wir Krisen, Exits und Übergänge? +++ Was hat Innovation mit Zerstörung zu tun? +++ Wie funktioniert Trauerarbeit in Organisationen? +++ Was kommt nach dem Ende? +++ Was genau passiert vor der weißen Leinwand?+++

Wer SOCIUS ein wenig kennt, weiss: oe tage sind für uns Weihnachten und Geburtstag in einem. Sie sind der Moment, an dem wir uns erlauben, in unbekannte Tiefen der Organisationsentwicklung  einzutauchen, an dem wir ausnahmsweise mal alle an einer gemeinsamen Sandburg bauen, und in dem wir all die feinen Leute auf einem Haufen treffen, die wir als unsere Community verstehen. Kurz gesagt: der oe-tag ist für uns fachlich wie sozial der Gipfel.

In diesem Jahr findet das  oe-tag Mini Festival an einem sonnigen 10. Juni auf der Floating University in Berlin statt. Im Fokus steht ein ebenso faszinierendes wie zeitgemäßes Phänomen: die Figur der Kreativen Zerstörung und Erneuerung – die Kehrseite des Wachstums im „Ecocycle Modell“. 

 

Das Ecocycle Modell beschreibt den natürlichen Rhythmus des Entstehens und Vergehens in lebenden Systemen. Aus der Ökologie, insbesondere der Resilienzforschung entlehnt, lässt es sich auch auf Communities, Organisationen und Gesellschaften anwenden. Während die klassische Management- und Entwicklungspraxis überwiegend auf Gründung, Wachstum und Reife (den „Front Loop“ des Ecocycles) fokussiert ist – lotet der oe-tag 2022 aus, welche Potentiale für die Organisationsentwicklung in Loslassen und Erneuerung steckt (dem „Back Loop“). 

© Victoria Tomaschko

Zum Hauptgericht des oe-tags lädt wie immer ein reichhaltiges Workshop Buffet ein. Daneben ist ein Parkours von interaktiven Installationen, Forschungsstationen und Pop Up Socials geplant. Wir freuen uns über das gemeinsame Denken in Vorbereitung und bei der Feier des oe tags am 10. Juni!

 
Anmeldung zum oe-tag

sinnvoll zusammen wirken

Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On YoutubeVisit Us On Instagram