+49 (0)30 40301020 info@socius.de
ende
“Jetzt ist mir deutlich klarer, wie wir Veränderungsprozesse wirklich gestalten können. Das letzte Mal hatte ich eine Draufschau; jetzt verstehe ich es wirklich”, so einer der Teilnehmer des ICJA-Trainings vergangene Woche. 5 Tage kamen etwa 15 Kolleg*innen aus ganz Europa zum Training in der Begleitung von Veränderungsprozessen zusammen, hin zu einer rassismuskritischen und diversitätssensiblen Organisation. Angeleitet wurde das Training von Joana Ebbinghaus und Simon Mohn.

 
Dabei wurden verschiedene Modelle der Organisationsentwicklung vorgestellt und auf die jeweils eigene Organisation angewandt, wie auch verschiedene praktische Übungen ausprobiert. Besondere Rituale waren der einsteigende Tanz jeden Morgen und die Reflexion mit einem*r Lernpartner*in jeden Abend. Neben der Vermittlung neuer Ideen zur eigenständigen Gestaltung eines Organisationswandels, ging es auch darum, die Praktikabilität der Modelle und Übungen zu überprüfen, da diese in einer Broschüre zusammengeführt werden. Diese wird einen gezielten Blick auf die Begleitung von Change unter dem Diversitätsaspekt haben.
 
 
Das Training fand statt mit Partnerorganisationen des Projektes #star_e – Standing Together against Racism in Europe in Trägerschaft des ICJA; SOCIUS ist Partner des Projektes. Die glaubwürdige, holistische Bekämpfung von Rassismus auf allen Ebenen unserer Arbeit im ICJA und in der internationalen Föderation ist zentrales Leitmotiv dieses Projekts. Zwei inhaltliche Säulen sind die Erstellung von Broschüren zur Rassismuskritischen Haltung und Argumentationsstärkung und die Begleitung von Veränderungsprozessen zu diversitätsorientierten Organisationen. Hier ein Blogartikel zum Gesamtrahmen des Projekts.
Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On YoutubeVisit Us On Instagram