+49 (0)30 40301020 info@socius.de
ende

Angebote für Organisationen

Leitbild- und Kulturentwicklung

Leitbild- und Kulturentwicklung

Ein Leitbild formuliert die Grundwerte und das Selbstverständnis der Organisation auf 1-2 Seiten. Es schafft Orientierung nach innen und außen bei Entscheidungen und Entwicklungen. In der Regel findet der Prozess der Leitbildentwicklung im Wechsel von Workshops mit allen Beteiligten und einer mandatierten Redaktionsgruppe statt. Oft ist die gelebte Kultur der Organisation mit den so formulierten Werten nicht im Einklang. Hier unterstützen wir durch Prozesse der behutsamen Kulturentwicklung.

Überblick Leitbild- und Kulturentwicklung

  • Unterstützung bei Kulturentwicklung, damit diese auch dem entstehenden Leitbild entspricht
  • Schärfung der organisationalen Werte und Prinzipien
  • Klarheit „Wofür wir stehen“ nach innen und nach außen
  • Begleitung der gesamten Organisation und des Redaktionsteams
  • Schaffen eines gemeinsamen Werteverständnisses innerhalb der Organisation
  • Bearbeitung von Spannungsfeldern und Widersprüchen
Strukturprozesse

Prozessbegleitung bei Umstrukturierungen

Umstrukturierungen können in Organisationen nach Phasen des Wachstums oder durch äußeren Wandel nötig werden. In der Regel beinhaltet eine Strukturentwicklung eine Analysephase (Interviews und/oder eine gemeinsame Bestandsaufnahme der „Baustellen“ im Team), eine Phase der Entwicklung von Veränderungszielen und Modellen und eine schrittweise Umsetzung und Überprüfung der neuen Strukturen. Dabei arbeiten wir in der Regel eng mit einer Steuerungsgruppe zusammen, die aus der Organisation heraus die Veränderungsprozesse abstimmt und unterstützt.

Überblick Prozessbegleitung bei Umstrukturierungen

  • Wir nehmen uns genug Zeit die Organisation verstehen zu lernen, um gemeinsam eine passende Lösung zu erarbeiten
  • Einbindung mehrerer Ebenen, sodass alle sich bei den Veränderungen mitgenommen fühlen
  • Unterstützung durch Einordnung: „Wo in ihrer Entwicklung steht die Organisation gerade?“
  • Neue Lösungen bei Siloeffekten und Versäulung
  • Erfahrungs- und zugleich methodenbasierte Begleitung im Umgang mit „Wachstumsschmerzen“
  • Etablieren einer Prozessgruppe/Steuerungsgruppe, die verschiedene Akteur*innen der Organisation repräsentiert
  • Fundierte Analyse der Ist-Situation
  • Entwicklungsbegleitung für mehr Agilität, Selbstverantwortung, Partizipation und Diversität innerhalb der Organisationsstrukturen
Joana Ebbinghaus

Wirkungsorientierte Strategie

Zivilgesellschaftliche Organisationen, die Beiträge leisten zu gesellschaftlichen Veränderungen, müssen auf kontinuierlich sich verändernde Themen, Herausforderungen und Chancen reagieren. Wir unterstützen Sie dabei, für Programme und Organisationsziele Wirkungslogiken zu entwickeln. Gleichzeitig folgen wir einem offenen Verständnis von ‚Strategie‘. Unser Ansatz es vor allem, Ihre Handlungsfähigkeit im Wandel durch einen klaren Kompass und eine Ausrichtung auf vorhandene Ressourcen und Potentiale in der Organisation zu stärken.

Überblick Wirkungsorientierte Strategie

  • Verschiedene Ansätze der Strategieentwicklung, passend zur Art und Aufgabe der Organisation
  • Erproben neuartiger Strategien zum Umgang mit Komplexität
  • Wirkungslogiken und Theory of Change
  • Strategien für einen gesellschaftlichen Wandel entwickeln
  • Opportunity driven strategy
  • Collective impact Strategien
Moderation

Monitoring und Evaluation

Evaluation ist die Analyse und Bewertung von Projekten und Programmen. Wir evaluieren entweder formativ (im Prozess) oder summativ (im Ergebnis) und stellen die Erkenntnisse in den Kontext strategischer Organisationsentwicklung. Wir sind mit den gängigen Evaluationssystemen und Standards Internationaler Akteure durch unsere Praxis vertraut. Qualitative und subjektzentrierte Ansätze wie „Outcome Mapping“ sind dabei für uns relevante Bezugspunkte. Besonderes Augenmerk legen wir auf die transparente Aushandlung von Evaluationszielen im Spannungsfeld von Legitimation, Lenken und Lernen.

Überblick Monitoring und Evaluation

  • Qualitätssicherung durch externe Perspektive
  • Einbeziehung von Kontext, Strukturen, Prozessen, Aufwand und Ergebnissen
  • Rückwirkende Wirkungskontrolle, vorausschauende Steuerung und Verständnis für Situationen
  • Externe Projektevaluation
  • Formativ oder summativ möglich
  • Expertise durch über 20 Jahre Erfahrung im Non-Profit-Bereich
  • Transparente Verhandlung über das Evaluationsziel
  • Lenken und Lernen im Einklang mit partizipativer Legitimation
  • Entwicklung von Selbstevaluationstools
  • Analyse und Bewertung von Projekten und Programmen nach wissenschaftlichen Standards
Moderation

Moderation

Regelmäßige Klausuren und Veranstaltungen gehören zur Pflege und Entwicklung einer fachlich und strukturell gesunden Organisation. Externe Moderation kann dabei als strukturierte Begleitung von Diskussions- und Entscheidungsprozessen fruchtbar sein. Als Moderator*innen entwickeln wir mit Ihnen zusammen stimmige Abläufe und geleiten Sie Schritt für Schritt unter Berücksichtigung der Team- und Beziehungsdynamik zum Ziel. Wir regen dabei gerne an, aus den Räumen und Formen des Arbeitsalltags herauszutreten, um neue Ideen und Energien zu schöpfen.

Überblick Moderation

  • Gemeinsam stimmige Abläufe entwickeln
  • Alle können sich ganz auf die Inhalte konzentrieren, wir halten den Raum für Ihre Arbeit
  • Strukturierende Begleitung in Diskussions- und Entscheidungsprozessen
  • Externe Moderation als Entlastung für Führungskräfte, die traditionell Gesprächsleitung übernehmen
  • Besprechbarkeit von Team – und Beziehungsdynamik möglich machen
  • Aus dem Alltag austreten
  • Raum für neue Ideen und Energien ermöglichen
Grossgruppenverfahren

Großgruppenverfahren

Die Verbreitung erster Veränderungsimpulse bis in alle Winkel der Organisation erfordert einen langen Atem. Aus diesem Dilemma sind Arbeitsformen entstanden, die die Kompetenz der kompletten Organisation in einen Raum bringen. In Konferenzformaten wie Future Search, Open Space oder Appreciative Inquiry arbeiten wir mit Personen aus allen Bereichen der Organisation gleichzeitig an einer Fragestellung. Getrennte Wissensbestände und Erfahrungen fließen zusammen, es entstehen Resultate, die auf einer breiten Expertise beruhen und sich großer Legitimation erfreuen. In ungewöhnlichen Gesprächskonstellationen erleben die Beteiligten ihre Beiträge als relevant und wertvoll. Diese Erfahrung einer veränderten Dialogkultur wirkt über die Konferenz hinaus.

Überblick Großgruppenverfahren

  • Open space
  • Appreciative Inquiry
  • Future Search
  • World Café
  • Bar Camp
  • Konferenzformate die im Großen wie im Kleinen funktionieren und die diverse Wissens- und Erfahrungsbestände an einer Fragestellung zusammenfließen lassen und in einen Raum bringen
  • Schwarmintelligenz nutzen und ungewöhnliche Gesprächskonstellationen ermöglichen.

 

Kontakt

 

SOCIUS Organisationsberatung gemeinnützige GmbH

Tempelhofer Ufer 21, 10963 Berlin
Tel:  +49 +30 40 30 10 2 - 0 (Zentrale)
Fax: +49 +30 40 30 10 2 - 20
Email: info[at]socius.de

Abonnement des SOCIUS briefes: https://socius.de/sociusbrief/

 

 

 

Ansprechpartner*innen mit Durchwahl :

Christian Baier - 24
Joana Ebbinghaus - 29
Kerstin Engelhardt  - 26
Andreas Knoth - 23
Nicola Kriesel  - 25
Simon Mohn - 28
Denise Nörenberg (Buchhaltung) - 27
Dr. Ralph Piotrowski - 27
Dr. Rudi Piwko - 22
Jeweilige persönliche Email: [Nachname]@socius.de

 


(*) Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an E-Mail-Adresse info@socius.de widerrufen.

SOCIUS Organisationsberatung GmbH

SOCIUS Logo
SOCIUS Organisationsberatung gemeinnützige GmbH
Tempelhofer Ufer 21, 10963 Berlin
Tel: +49 +30 40 30 10 2 - 0 (Zentrale)
Fax: +49 +30 40 30 10 2 - 20
Email: info[at]socius.de
Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On YoutubeVisit Us On Instagram